Erfahrungen

Seit 1995 Berufserfahrung in verschiedenen Fach- und Führungspositionen ↦ bei unterschiedlichen Unternehmen und in einem von Wandel geprägten Umfeld ↦  langjährige Tätigkeit als Personalentwicklerin, Coach und Mediatorin ↦  umfassende Praxis aus Projekten, Change- und Fusionsprozessen.

Seit 2008 zunächst nebenberuflich, seit 2011 hauptberuflich aktiv als freiberufliche Moderatorin, Mediatorin und Prozessbegleiterin für Teams, Unternehmen und Organisationen.

 

Grundlagen

↦ Kontaktstudium Personal- und Organisationsentwicklung & Praxis in der Personalentwicklung seit 2002

↦ Wissen & Praxis aus Veränderungs- und Fusionsprozessen seit 2003 

↦ Fortbildung Dynamic Facilitation & Erfahrung als Moderatorin seit 2006

↦ Ausbildung Wirtschaftmediation & Erfahrung als Mediatorin seit 2008

↦ Zertifizierung zum personzentriertern Coach & Erfahrung seit 2009

↦ Studium BWL (Betriebswirtin VWA), Abschluss 2000

↦ Konzeption & Projekterfahrung im Bereich Software seit 1996 

↦ Kontinuierliche Fortbildung, Supervision, kollegiale Beratung (ich bin Mitglied im Berufsverband und in verschiedenen Netzwerken/ kollegialen Gruppen. Ethische Basis meiner Arbeit bilden der europäische Verhaltenskodex für Mediatoren und das ↦ ethische Selbstverständnis des Bundesverbandes Mediation.)

 

Referenzen

Einige Unternehmen, die ich begleitet habe oder derzeit begleite (in alphabetischer Reihenfolge)

↦ Aqua-Technik, Neuenkirchen

↦ Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Biberach

↦ Ebner Transporte, Albstadt

↦ Fichter Maschinen GmbH, Eichstetten

↦ Freie Evangelische Schule Reutlingen e.V., Reutlingen

↦ Greenkeeperverband Baden-Württemberg

↦ Handwerkskammer, Konstanz

↦ Henne GmbH, Haigerloch

↦ IHK Nordschwarzwald, Pforzheim

↦ IHK Reutlingen, Reutlingen

↦ IHK-Zentrum für Weiterbildung, Heilbronn

↦ Klett Zentrale Dienste GmbH, Stuttgart

↦ Management Circle AG, Eschborn

↦ Rhetorica, Münster

↦ Swiss Greenkeeper Association

↦ Unfallkasse Baden-Württemberg, Stuttgart

↦ Volksbank Schwarzwald Baar Hegau eG, Villingen-Schwenningen

↦ Wöbking GmbH, Osnabrück

↦ Zeitungsverlag Waiblingen, Waiblingen

↦ Zentrum für Kompetenzen, Stuttgart und in dessen Auftrag für einige weitere Kunden (zum Beispiel Diakonie Baden, Stadtverwaltung Remseck)

↦ Intern: Abrechnungszentrum Emmendingen

↦ Intern: BKK Gesundheit, Balingen

 

Persönliches

Diese drei Gründe haben zu meinem Entwicklungsweg beigetragen:

Grund 1: Mein eigenes Verständis von Führung

Ich hatte die Chance früh meine Führungsstärken zu entwickeln. Als ich mit 21 Jahren meine erste Führungsrolle übernahm, hatte ich im Grunde keine Ahnung davon. Es fehlte einfach noch an Lebenserfahrung.

Aber ich lernte in dieser Phase, dass ich mich auf meine Intuition verlassen konnte. Führung hat für mich viel mit gesundem Menschenverstand zu tun. Somit wurde diese unbestritten lehrreiche Herausforderung, letzlich zur Erfolgsgeschichte und hat mein Verständnis für Führung nachhaltig geprägt.

Vermutlich deshalb ist es mir ein starkes Anliegen, Führungskräfte bei Ihrer wichtigen und aber herausfordernden Aufgabe zu unterstützen. Für jeden gibt es den passenden Weg. Nicht immer ist dieser gleich sichtbar.

Grund 2: Mein beruflicher Weg - geprägt von Veränderung und Wandel

Meinen Lebenslauf kann man vermutlich nicht gradlinig nennen. Aber spannend. Ich hab Chance ergriffen und auch mal Richtungen gewechselt. Meine beruflichen „Heimat“ habe ich letztlich in der Personalentwicklung gefunden, in der ich über neun Jahre als Interne aktiv war.

Heute bereichern mich diese vielfältigen Erfahrungen und machen meine Arbeit in Unternehmen authentisch. Meine zwölf Vorgesetzten, die ich bei meinen vier Stellen hatte, haben mich weitergebracht. Jeder auf seine Weise. Und auch die wechselnden Teamkonstellationen waren ein spannendes Lernfeld für Zusammenarbeit.  Das Mitgestalten von Fusionsprozessen, das Erleben von Restrukurierungen und von Personalabbauphasen – alles wertvolle Erfahrungen aus 18 Berufsjahren als angestellte Fach- und Führungskraft.

Grund 3:  Mein Erleben von Rollenwirkungen und Erwartungen

Ich habe schon viele Rollen in unterschiedlichen Gruppen „gespielt“. In den beschriebenen Arbeits- und Projektteams und auch im persönlichen Umfeld. Ich kenne die Wirkungen von Erwartungen, die mit Rollen verbunden sind. Und ich bin schon selbst daran verzweifelt, wenn sich Zusammenarbeit zu einem Minenfeld entwickelt, das jeden Arbeitstag zu einem unwägbaren Gang macht. Nicht immer ist es mir gut gelungen, diesen Herausforderungen gerecht zu werden. Heute möchte ich dennoch keine einzige von ihnen missen.

Neben meiner freiberuflichen Rolle als Beraterin, prägt auch die beruflichen Rolle als Gesellschafterin der Firma ↦ grashobber KG, die ich mit meinem Mann gemeinsam in den letzten Jahren aufgebaut habe, mein aktuelles berufliches Leben.  Mich bereichern diese beiden Arbeitswelten als Freiberuflerin und Unternehmerin und ich wachse an den Herausforderungen, die sich daraus ergeben.